Menu
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)

Sporthalle der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach

Das Dachtragwerk der Sporthalle in Schwabach von Heydorn Eaton Architekten aus Berlin besteht aus  36,70 m langen, überhöhten Satteldachträgern aus Brettschichtholz. Die Hauptträger sind an einem umlaufenden Stützring gelagert.

Trauf- und ortgangseitig sind schrägstehende V-Stützen aus Brettschichtholz in Lärche verbaut. Dem konstruktiven / baulichen Holzschutz wurde besondere Beachtung geschenkt. Die Flächenaussteifung der Dachebene erfolgt durch gedämmte Dachelemente.
Besonderheiten

Bei der Herstellung mussten die Dachelemente den Übergang vom überhöhten Satteldachbinder zum geraden Ortgangträger herstellen. Dies wurde durch eine  werkstattseitige Vormontage der Elemente garantiert, um die Ausführungszeit auf der Baustelle auf ein Minimum zu beschränken.

Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)
Neubau 3-fach-Turnhalle an der Johannes-Kern-Mittelschule in Schwabach. Foto: Oliver Heinl (www.heinl-foto.de)

Projektdaten im Überblick

Bauherr

Stadt Schwabach

Architekten

Heydorn Eaton Architekten, Berlin

Tragwerksplaner

Dr. Kreutz + Partner, Nürnberg

Holzbau

Grossmann Bau GmbH & Co. KG, Rosenheim

Bauzeit Holzbau

Projektbeginn: 08/2013, Hauptleistung: 09/2013, Restleistung 2014

 

Objektdaten

Dachfläche ca. 36,00 x 61,00 m

 

Konstruktion

Brettschichtholz ca. 520 m³

gedämmte Dachelemente ca. 1.850 m²

Randkranz Vordach aus KVH mit OSB-Beplankung

Fassadenplatten vertikal und Untersicht ca. 2.200 m²