OBI Baumarkt St. Lorenzen / Bruneck
OBI Baumarkt St. Lorenzen / Bruneck, Photo: © RUBNER Ingenieurholzbau AG
Menu
OBI Baumarkt St. Lorenzen / Bruneck, Photo: © RUBNER Ingenieurholzbau AG

Rubner Holzbau: Neuer OBI Markt in St. Lorenzen / Bruneck

Rubner Holzbau mit Sitz in Brixen / Südtirol beginnt Anfang November mit den Arbeiten am Bau des neuen Südtiroler OBI Markts in Bruneck / St. Lorenzen. Dabei beträgt der Zeitraum von Montagebeginn bis zur Übergabe des fertig eingedeckten Gebäudes an den Kunden nur rund sieben Wochen. Auftraggeber ist das Unternehmen WEPA GmbH in Vahrn, Architekt das Büro Oberlechner mit Niederlassung in Bruneck. 

OBI Baumarkt St. Lorenzen / Bruneck, Photo: © RUBNER Ingenieurholzbau AG
OBI Baumarkt St. Lorenzen / Bruneck, Photo: © RUBNER Ingenieurholzbau AG

Rubner Holzbau war schon in der Planungsphase am Projekt beteiligt und bekam den Zuschlag für die Bauausführung. Die Südtiroler Sparte der Rubner Gruppe gilt als Experte für die Errichtung von Großprojekten in Holzbauweise und ist für kurze Bauzeiten bekannt.
Bei dem neuen OBI Baumarkt mit Gartencenter sowie Vordach (6.100 m²) handelt es sich größtenteils um eine Holzkonstruktion; lediglich das Verwaltungsgebäude und die Westfassade werden in Stahlbeton ausgeführt. Rubner Holzbau liefert und montiert für den Bau 1.200 m³ Leimholz, wobei die dreifach verleimten Unterzüge mit einer Dimension von 54x230 cm ein Stützenraster von 23 m ermöglichen. Hinzu kommen 1.500 m² vorgefertigte Wandelemente und 1.500m² Fassadenverkleidung aus Wellblech.
Um den raschen Baufortschritt sicherzustellen, werden alle Teile der Holzkonstruktion in Brixen soweit vorgefertigt, dass sie montagebereit auf die Baustelle kommen. Während die Konstruktion so zügig heranwächst, werden parallel schon die Verkleidungselemente montiert. Die fertige Halle wird  bei einer Länge von 110 m und einer Breite von 60 m insgesamt rund 5.100 m² Verkaufsfläche aufweisen.
„Wir haben uns für eine Holzbauweise entschieden, da uns diese eine deutlich kürzere Bauzeit ermöglicht und zusätzlich eine nachhaltige Bauweise darstellt“, erläutert Dr. Georg Pallua, geschäftsführender Gesellschafter der WEPA GmbH.

Projektdaten

Kunde: WEPA GmbH Vahrn
Projektant: Dr. Arch. Erich Oberlechner, Bruneck
Projektsteurer: Geom. Wolfgang Obkircher, Vahrn
Baustelle: OBI St. Lorenzen
Bauausführung: Rubner Holzbau AG, Brixen

Geklebte konstruktive Vollholzprodukte

Die Webseite Ingenieurholzbau.de informiert über die Herstellung und das Bauen mit geklebten konstruktiven Vollholzprodukten wie Brettschichtholz (BS-Holz), Brettsperrholz (X-Lam oder BSP-Holz), Balkenschichtholz (Duobalken® oder Triobalken®) und Furnierschichtholz. 

>>> mehr Informationen zu den Produkten im Überblick

 

Produkte

Balkenschichtholz

(Duobalken® und Triobalken®) ist ein industriell gefertigtes Produkt aus zwei bis fünf flachseitig, faserparallel miteinander verklebten Brettern, Bohlen oder Kanthölzern.

Balkenschichtholz

Brettschichtholz

(BS-Holz oder BSH) ist ein industriell gefertigtes Produkt für tragende Konstruktionen.

Brettschichtholz

Brettsperrholz

(BSP oder X-Lam) ist ein massives flächiges Holzprodukt für tragende Zwecke. Es wird als Platten- oder Scheibenelement eingesetzt.

Brettsperrholz

Funierschichtholz

(FSH; auch LVL, abgeleitet von englisch Laminated Veneer Lumber) besteht aus ca. 3 mm starken Schälfurnieren aus Nadelholz, selten auch aus Laubholz.

Funierschichtholz